Mitten im Urlaubsparadies

Hotel Paradiso - Seiser Alm

Mitten im Urlaubsparadies

Willkommen in Südtirol

in der nördlichsten Provinz Italiens

Südtirol mit der Landeshauptstadt Bozen

Der Name Südtirol entstand aus der Zeit, als die Gegend südlich des Brenners noch zu Tirol gehörte. Heute lautet der amtliche Name Südtirol Autonome Provinz Bozen - Südtirol und bildet zusammen mit der Provinz Trient die autonome Region Trentino-Südtirol. Die Landeshauptstadt Südtirol ist die schöne, am Fluß Eisack, gelegene Stadt Bozen. 

Noch heute sprechen mehr als zwei Drittel der Bevölkerung deutsch und auch bei den Orts- und Straßenschildern fällt die Orientierung leicht, da diese sowohl in deutsch als auch in italienisch beschriftet sind.

11 abwechslungsreiche Naturschauplätze

Südtirol gliedert sich in 11 Regionen wie folgt: Alta Badia, Dolomiten, Eisacktal, Gröden, Hochpustertal, Kronplatz, Meran und Umgebung, Pustertal, Rosengarten-Latemar, Seiser Alm-Schlerngebiet, Südtirols Süden, Tauferer Ahrntal und den Vinschgau.  

Diese Regionen bieten ein schier einmaliges und abwechslungsreiches Urlaubsangebot von mit Gletschern und Schnee bedeckten Berggipfeln bis hin zum Tor des Südens mit seinem mediterran angehauchtem Ambiente, dem milden Klima und deren sanften Weinberge.

Alpenpässe und Bergipfel

Alpenpässe und Bergipfel

Wer kennt sie nicht, die schönsten Alpenpässe die u. a. auch nach Südtirol führen. Ideal für Ausflugsfahrten, beliebt bei Motorradfahrern und auch durchtrainierte Fahrradfahrer zieht es in diese Höhen. Die bekanntesten Gebirgspässe heißen Stilfserjoch, Timmelsjoch, Grödnerjoch, Jaufenpass, Staller Sattel um nur einige zu nennen. Auch die Berge in der Region Südtirol sind weltbekannt so ist der Ortler mit seinen 3.905 m der höchste Berg Südtirols, der Schlern ein Wahrzeichen Südtirols und die drei Zinnen sind die markantesten Gipfel im berühmten Dolomiten Gebirge.

Südtirols Seen

Südtirols Seen

Die bekannten Südtiroler Seen. Wenn Sie von Tirol kommend über den Reschenpass fahren fällt Ihnen bestimmt der Reschensee auf, aus welchem noch der alte Kirchturm des ehemaligen Dorfes Graun ragt. Der Reschensee ist vorallem bei Anglern sehr beliebt, sowie auch bei Segler und Kite-Surfer. Einer der größten Seen Südtirols und zugleich einer der wärmsten Badeseen der Alpen ist der Kalterer See, ca. 14 km südlich von Bozen gelegen. Am Kalterer See kann man Baden, Angeln, Segeln und Windsurfen und auch Ruder- und Tretbootfahren.

Südtirol das Land der Burgen und Schlösser

Ca. 800 Schlösser, Burgen und Ansitze sind in Südtirol angesiedelt, thronen über mächtige Felsvorsprünge oder liegen idyllisch in die Weinberge eingebettet. Einige dieser historischen Plätze dienen heute als Museum und ermöglichen eine Reise durch die Geschichte von Rittern und Burgheeren. Zu einer der mächtigsten, größten und schönsten Burgen Südtirols zählt die Burg Taufers, aufgrund seiner Lage zu den eindrucksvollsten das Schloss Hocheppan, zur besten erhaltenen Renaissance-Schlossanlage das Schloss Prösels, Schloss Juval bekannt als Wohnsitz von Reinhold Messner und ein Teil der Messner Mountain Museums Gruppe, Schloss Trautmansdorff mit seinen über 80 Gartenlandschaften, Schloss Tirol und viele weitere.